Überall

Pastor Tobias Heyden

Überall ein großes schwarzes Nichts – endlose Weiten, unerforschlich und unergründlich. Und mitten drin ein blauer Planet. In sich grenzenlos und voller Leben schiebt sie sich, unsere Erde, durchs Weltall. Majestätisch, geradezu mystisch muss es wirken, wenn die Strahlen der Sonne die Erde leuchten lassen. So muss er sein, der Blick von da oben auf unsere Welt.

Während ich diese Zeilen schreibe, macht sich Alexander Gerst auf den Spuren von Juri Gagarin auf den Weg, das Weltall zu erkunden. Er geht in die Ferne, um uns hier unten besser zu verstehen. Manchmal braucht es diesen Schritt hinaus, um eine neue Sicht auf die eigene Welt zu gewinnen. (mehr …)

Der graue Winter

Pastor Tobias Heyden

Der graue Winter findet sein Ende. Trüb waren die Tage, und manch einer sehnte sich lange nach dem frischen Licht des Frühlings. Nun steht bereits Ostern vor der Tür. Noch wenige Tage, dann ist es soweit. Auch der späte Schnee wartet nun nicht mehr mit Überraschungen. Vielmehr suchen sich langsam die zarten Knospen der ersten Blumen ihren Weg durch die Erde hin in unsere Welt. Rund um unsere Häuser und Gärten erwacht das Leben aus dem Winterschlaf.

Der Frühling ist ja die Zeit der Erneuerung. Wie passend in diesem Jahr. Auch die Kirchenvorstandswahlen liegen nun bereits hinter uns. Es war beeindruckend zu sehen, mit wie viel Tatendrang und Kraft und Enthusiasmus die Menschen in meinen beiden Gemeinden sich engagiert haben. (mehr …)

Fürchtet euch nicht

Pastor Tobias Heyden

Die Straßen sind nass und das aufgeweichte Laub, das noch immer die Wege und Ränder säumt, liegt schmutzig am Wegesrand. Finster und bedrohlich ragen die Bäume an der Seite der Straße in den nicht erkennbaren Himmel. Durch eine schwarze Wand, die der herabfallende Nieselregen in die Nacht zaubert, suchen sich die Scheinwerfer meines Autos ihren Weg durch die Dunkelheit. Leise begleitet mich die Stimme des Radios auf meiner Fahrt. Aktuelle Meldungen des Tages werden diskutiert. Wenig Gutes ist passiert. Besorgniserregendes dominiert das Zeitgeschehen. Noch finsterer wirkt die Nacht.

(mehr …)

Es ist früh am Morgen

Pastor Tobias Heyden

Es ist früh am Morgen. Auf mich wartet ein Termin in Hannover. Durch den bereits kühlen Morgen fahre ich mit dem Zug. Draußen ist es ungemütlich. Es regnet leise und der Himmel bedeckt sich mit einem einheitlichen Grau. Ich habe meinen Laptop mitgenommen, um unterwegs noch ein wenig arbeiten zu können. Doch daran war nicht zu denken. Ich wurde abgelenkt. Im übervollen Abteil saßen neben mir drei junge Erwachsene und spielten „Wer bin ich?“. (mehr …)

Ich packe meinen Koffer …

Pastor Tobias Heyden

Voller Energie scheint die Sonne und wärmt die Felsen, die den hellen Strand säumen. Ihre Strahlen brechen sich im kristallklaren Wasser. In feinen Ästen reichen sie bis zum sandigen Grund des Sees und offenbaren vereinzelte Steinfelder, in denen kleine Fische Schutz vor den großen Räubern finden. Weiter draußen verlieren sie sich in den dunklen Tiefen. Im Hintergrund wiegen sich sanft die Bäume im zarten Wind.

(mehr …)

Warme Sonnenstrahlen

Pastor Tobias Heyden

Warme Sonnenstrahlen suchen sich ihren Weg über die in der noch feuchten Frühlingsluft glitzernden Wiesen. Zwischen dem jungen Grün zeigen sich die ersten Blumen und bereichern die Landschaft mit ihren frischen Farben. Auch an Bäumen und Büschen bilden sich die ersten zarten Knospen. Nach dem Winter erwacht die Natur wieder zu neuem Leben. Es ist Frühling. (mehr …)

Durch die weitere Nutzung unserer Seite stimmst Du unseren Datenschutzerklärung und der Verwendung von Cookies zu.
Du kannst die Verwendung von Cookies in den Einstellungen jederzeit widerrufen.
Zur Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen