Die interkulturelle Initiative lädt ein

2015 wurde der „Unterstützer*innenkreis für Geflüchtete – Willkommen in Bienenbüttel“ als Kooperationsprojekt der beiden Bienenbütteler Kirchengemeinden gegründet, Mitglieder beider Kirchengemeinden arbeiten seitdem gemeinsam in dem Projekt.

Aus dem „Willkommen“ wurde „Ankommen“ und seit einiger Zeit auch „Zusammenkommen“. So hat der Unterstützer*innenkreis auch in diesem Jahr seinen Namen verändert und heißt nun: „Interkulturelle Initiative“. Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und mit unterschiedlichen Religionen leben in Bienenbüttel.

„Zusammen leben, zusammen wachsen“ ist das Motto für den Bunten Abend am Samstag, dem 26. Oktober um 19 Uhr im Gemeindehaus St. Michaelis: Wir werden zusammen essen, Geschichten aus aller Welt hören, der Musik von Hasan Asadi und Siegfried Clasen lauschen – und wir lassen uns von ihnen zum Tanzen auffordern!

„Fürchtet Euch nicht!“
So banal diese Worte erst einmal klingen, so schön und Mut machend sind sie. Dabei war es nicht der Weihnachtsengel, der sie sich ausgedacht hat. „Fürchtet Euch nicht!“, das ist – wenn man so will – das Motto Gottes für die Menschen. Das Geschäft mit der Angst hat gerade Hochkonjunktur. Menschen fühlen sich abgehängt, in ihrem Wohlstand bedroht, fremd im eigenen Land, ausgegrenzt, ausgeschlossen, demokratiemüde. Da hat die Furcht leichtes Spiel. Begegnung überwindet die Angst! Wenn Menschen es schaffen, sich selbst zu überwinden und auf diejenigen zuzugehen, vor denen sie sich eigentlich fürchten, dann hat das Wunder von Bethlehem schon angefangen: und nicht nur zur Weihnachtszeit.

„Fürchtet Euch nicht“ heißt deshalb der Gottesdienst am Sonntag, dem 27. Oktober um 9.30 Uhr in der St. Michaeliskirche in Bienenbüttel, den die Initiative gemeinsam mit Pastorin Julia Koll gestalten wird.

Wir freuen uns auf Euch/Sie!

Petra Andreas-Siller und Christine Oehlmann für die Interkulturelle Initiative